Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Interessierte,

wir laden Sie ein zu unserer Tagung am 3.und 4. Juni 2016 in Überlingen:

Spiel- und Internetsucht – Wenn Vergnügen zum Zwang wird

Seit etwa zehn Jahren, sagen die Experten, mehren sich Fälle von Betroffenen, die von unkontrolliertem Nutzungsverhalten am Computer berichten. Dadurch erfahren diese Menschen eine deutliche Einschränkung ihrer Lebensführung und oft ist das auch verbunden mit einem hohen psychischen Leidensdruck. Da die geschilderten Symptome stark an andere Suchterkrankungen erinnern, wird dieses Phänomen auch als sog. Internetsucht bezeichnet. Insgesamt zeigt sich, dass vor allem Jugendliche und junge Erwachsene von diesem Störungsbild betroffen sind. Trotz großer Fortschritte in der Forschung und der klinischen Erfahrung sind viele Bereiche dieses neuen Gesundheitsrisikos noch wenig bekannt – auch in der Öffentlichkeit und unter selbst Fachleuten.

Der Beratungslehrerverband Baden-Württemberg hat zu dieser Problematik Referenten von der Ambulanz für Spielsucht an der Universität Mainz zu einem Vortrag und Workshops nach Überlingen eingeladen.

Dr. Kai Müller (Universität Mainz) wird am Freitag, 3. Juni 2016 um 19:30 in der Aula des Salem International College Härlen  (Kurt-Hahn-Str. 1, 88662 Überlingen) in seinem Vortrag auf die Internetsucht und dabei auf die Probleme von Jugendlichen eingehen. Neben der Darstellung der Gefahren wird er auch Möglichkeiten des Erkennens und der Therapie von Suchtgefährdeten vorstellen. Der Vortrag wendet sich an Jugendliche, Eltern und Lehrkräfte.

Am Samstag, 4. Juni 2016 (9.00 bis 12.00 Uhr) können Betroffene und Interessierte an Workshops in den Räumen der Schulgemeinschaft Brachenreuthe (Brachenreuthe 4, 88662 Überlingen)teilnehmen. Darin werden die Inhalte vertieft, wobei ein spezieller Fokus auf ausführliche Fallbeispiele gelegt wird. Anmeldungen für die Workshops unter tagung@beratungslehrerverband.de

Mit herzlichem Gruß
Erhard Holler





Downloads
»» Flyer BLV
Post - und Mailadresse